Überzeuge die genovation-Jury und profitiere vom Know-How der starken Partner des Ideenwettbewerbs!

Hannes Bruch

Prokurist, Leitung Konzeption/Kreation

geno kom Agenturgruppe

 

Expertise:

Digitales Marketing. Innovative Kommunikationslösungen. Strategie.

 

Wie man mich überzeugen kann:
"Mit einem Brennen für die Sache/Idee. Mit einem Lösen bestehender Probleme. Mit einer gut vorbereiteten Präsentation."

Sabine Köth

stv. Geschäftsführerin Standort & Kommunikation | Leiterin Gründung und Unternehmensförderung | Leiterung Tourismus, Kultur 
Industrie- und Handelskammer Wiesbaden

 

Expertise: Gründer & Startups | Beratung, Veranstaltungen, Netzwerke

 

Wie man mich überzeugen kann:
"Mit einer knackig präsentierten, guten Idee. Mit Motivation und Eigeninitiative. Mit Unternehmenspersönlichkeit."

Mark Wülfinghoff

Mitglied des Vorstandes DG VERLAG

 

Expertise:

Strategisches Management. Marketing. Unternehmenskultur.

 

Wie man mich überzeugen kann:
"Mit einer klaren Position und einer fokussierten Nutzenargumentation, ggf. mit Schokolade…“

Ulrich Tolksdorf

Vorstandsvorsitzender der vr bank Untertaunus eG

 

Expertise:

Netzwerker. Gestalter/Umsetzer.

 

Wie man mich überzeugen kann:
"Wenn man für seine Idee brennt! Wenn man Zutrauen in sein persönliches Können besitzt und hinter der Idee steht"

Florian Hofmann

Geschäftsführer Poltergeist.chat

 

Expertise:

Geschäftsfeldentwicklung und Validierung von Digital-Innovation.

 

Wie man mich überzeugen kann:
„Eine Geschäftsidee ist nichts wert solange man keine klare Vorstellung davon hat wie man diese überprüfen kann. Ein emphatisches Problemverständis ist für mich entscheidender als ein konkreter Businessplan.“

Die genovation-Jury wird die eingereichten Ideen anhand dieser Kriterien beurteilen:

 

1. Kundennutzen

Welchen Mehrwert bietet die Idee für den Nutzer?

Mückenstich = Idee löst ein kleines Problem

Haiattacke = Idee löst ein großes Problem

2. Relevanz

Ist die Idee zukunftsfähig?

Schreibmaschine = veraltete Technologie

E-Mobilität = aktueller Trend

3. Skalierbarkeit

Wie groß ist die angesprochene Zielgruppe?

Insel = Idee löst nur Probleme Einzelner

Weltkugel = Idee beschäftigt sich mit großer Nutzergruppe

4. Asset Fit

Passt die Idee zum Leistungsportfolio der Genossenschaftlichen FinanzGruppe?

Imbiss = die Idee passt nicht ins Portfolio der Gen. FinanzGruppe

Finanzapp = die Idee passt gut ins Portfolio der Gen. FinanzGruppe

5. Brand Fit

Ist die Idee mit den genossenschaftlichen Werten vereinbar?

Privatbank = Gewinnmaximierung

Genossenschaftsbank = "Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele."

 

Diese Kriterien sind angelehnt an: Dark Horse Innovation. Digital Innovation Playbook, Murmann Publishers, 2016


Fragen?

Gerne per Mail: genovation@dgverlag.de oder unter 0611-5066-1551.