Digitalisierung für Handwerksbetriebe

 

Dominik Schmidt und Christian Mahlich, überzeugten die Jury mit ihrer Idee, digitale Konzepte für kleine bis mittelgroße Handwerksbetriebe zu entwickeln. Diese sollen die Geschäftsprozesse in einem Handwerksbetrieb effizienter und für die Kunden transparenter gestalten. „Handwerker brauchen die Unterstützung im digitalen Bereich, um zukunftsfähig zu bleiben. Sie sind eine bedeutende Kundengruppe für die Genossenschaftsbanken“, so die Begründung von Ulrich Tolksdorf für die Entscheidung der Jury.

Wie geht es weiter?

Im September 2017 gibt es einen Follow-Up-Termin mit den beiden Finalisten und dem Inge-Team.

Im Kick-Off-Termin werden die weiteren Schritte und die Auswahl der Experten des genossenschaftlichen Netzwerkes für die nächsten drei Monate festgelegt.